Messung und Abrechnung

Entgelte für Messung und Abrechnung
Das zusätzlich zu den Netznutzungsentgelten zu entrichtende Mess- und Abrechnungsentgelt wird in Abhängigkeit von der messtechnischen Ausstattung und der Spannungsebene der Messung erhoben. Die Entgelte für Messung und Abrechnung sind seit dem 01.01.2006 Bestandteil des Preisblattes für die Netznutzung, welches im Downloadbereich eingesehen und herunter geladen werden kann.
Aufgrund der Vorgaben im Messstellenbetriebsgesetz wird ab dem 01.01.2017 das Entgelt für die Messung in das Entgelt für den Messstellenbetrieb integriert. Zum gleichen Termin wird außerdem das Entgelt für die Abrechnung in die Netznutzungsentgelte eingepreist. Beide Entgelte werden daher ab dem 01.01.2017 auf dem Preisblatt nicht mehr separat ausgewiesen.

Messstellenbetrieb und Messdienstleisung
Durch das Gesetz zur Öffnung des Messwesens bei Strom und Gas für den Wettbewerb erfolgt eine vollständige Liberalisierung der Bereiche des Messstellenbetriebs und der Messung. Im Rahmen der Vorgaben des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) können Dritte auf Wunsch des jeweiligen Anschlussnutzers - bzw. in bestimmten Fällen auch des Anschlussnehmers - den Messstellenbetrieb inkl. der Messung durchführen, sofern sie einen einwandfreien und den eichrechtlichen Vorschriften entsprechenden Messstellenbetrieb bzw. eine entsprechende Messung gewährleisten.

Voraussetzung für die Übernahme des Messstellenbetriebes (inkl. der Messung) an einer im Verteilnetz der Stadtwerke Baden-Baden befindlichen Messstelle ist der Abschluss eines Messstellenbetreiberrahmenvertrages zwischen dem Messstellenbetreiber und den Stadtwerken Baden-Baden. Der aktuelle Rahmenvertrag sowie die im Netz der Stadtwerke Baden-Baden geltenden Technischen Mindestanforderungen an Messeinrichtungen können im Downloadbereich eingesehen und herunter geladen werden.

Messstellenbetrieb entsprechend dem Messstellenbetriebsgesetz
Die Stadtwerke Baden-Baden werden in ihrem Netzgebiet die Standardleistungen gemäß den Vorgaben des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) anbieten und insofern die Rechte und Pflichten des grundzuständigen Messstellenbetreibers nach § 3 MsbG wahrnehmen. Die Preise für den Messstellenbetrieb von modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen können der im Downloadbereich verfügbaren Preisliste entnommen werden.

Einzelheiten zum Messstellenbetrieb von modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen werden im Messstellenvertrag geregelt, der zwischen dem grundzuständigen Messstellenbetreiber und dem jeweiligen Messstellennutzer abzuschließen ist.

Bis seitens der Regulierungsbehörde ein einheitliches Vertragsmuster festgelegt ist, bieten wir Messstellennutzern in unserem Netzgebiet einen Messstellenvertrag auf der Basis des Musters des BDEW/VKU unter Streichung der im Verbändemuster als optional bezeichneten §§ 1 Abs. 2 und 8 Abs. 3 sowie von § 9 Abs. 3 an.

Sofern der Stromlieferant als Messstellennutzer auftritt, wird der Messstellenvertrag als weitere Anlage des zwischen  dem Netzbetreiber und dem Lieferanten bestehenden Lieferantenrahmenvertrages Vertragsbestandteil und bedarf keines separaten Abschlusses.

Der Messstellenvertrag kann im Downloadbereich eingesehen und heruntergeladen werden.

HT/NT-Zeiten
Die Schwachlastzeiten der Stadtwerke Baden-Baden können im Downloadbereich eingesehen und herunter geladen werden.

Hotline Störungshotline
Strom, Gas, Wasser
Tel.: 07221 / 277-0
Hotline Kundenportal

Aktuelle News

Neuer Markenauftritt

mehr »

Neuer Geschäftsführer

mehr »