Telekommunikation

Die Telekommunikation hat bei den Stadtwerken Baden-Baden seit dem Jahre 1900 Tradition.

Beginnend mit dem Aufbau des „Schwachstromnetzes“ und dem Betrieb der öffentlichen elektrischen Uhren in Schulen, öffentlichen Gebäuden und Plätzen, z.B. Leopoldsplatz, Bertoldplatz, etc. und später dem Feuermelde- und Weckerliniennetz entstand ein vermaschtes Netzwerk innerhalb Baden-Badens, das sich heute zu einem breitbandigem Glasfasernetz entwickelt hat. Beispielsweise sind viele Hotels und Betriebe in Baden-Baden über dieses TK-Netz mit deren Sicherheitsanlage und hoher Verfügbarkeit an die Städtische Feuerwehr angebunden. Die informationstechnische Infrastruktur innerhalb der Stadtverwaltung und allen Dienststellen sind über das Stadtwerke-Telekommunikationsnetz versorgt.

Geschäftskunden
Diese jahrzehntelange Erfahrung im TK-Netzbetrieb veranlasste die Stadtwerke Baden-Baden 1997 zusammen mit 9 weiteren regionalen Städten bzw. Versorgungsbetrieben eine TK-Gesellschaft namens TelemaxX Telekommunikation GmbH mit Sitz in Karlsruhe zu gründen und somit die Netzinfrastruktur und das Know-How im Rahmen der Liberalisierung den Baden-Badener Kunden über die TelemaxX GmbH anzubieten.
Das Produktspektrum der „TelemaxX“  richtet sich insbesondere an innovative und kommunikationsorientierte Firmen, die zuverlässige und zukunftsweisende Verbindungen für Telefon-, Internet, Video und Datenanwendungen zu reellen Preisen betreiben wollen. Der Service-vor-Ort ist ein weiteres Plus der Kooperation Stadtwerke – TelemaxX in der Telekommunikation.

Privatkunden
Parallel zur Versorgung von Geschäftskundenanschlüssen nehmen sich die Stadtwerke Baden-Baden auch der DSL-Breitbandversorgung Ihrer Privatkunden an.

Hotline Störungshotline
Strom, Gas, Wasser
Tel.: 07221 / 277-0
Hotline Kundenportal

Aktuelle News

Neuer Geschäftsführer

mehr »

Vereinsmeisterschaft der Schwarzwaldgeier

mehr »