Hybridbusse in Baden-Baden

Eine echte Pionierleistung: Als eine der ersten in Baden-Württemberg haben die Verkehrsbetriebe Baden-Baden zwei Hybridbusse angeschafft.

Hybridbustaufe am 05. Mai 2014

Unterstützer der Klimaschutzoffensive

Ausgestattet mit einem Elektro- und Dieselmotor bringen die beiden Busse seit 2014 die Fahrgäste hauptsächlich auf den Linien 205 (Bahnhof - Merkur) und 216 (Haueneberstein - Neuweier) sowie im Stadtgebiet zuverlässig von A nach B – und dies energiesparend, leise und umweltschonend mit bis zu 39 Prozent weniger CO₂-Emission. Damit leisten diese Busse einen erheblichen Beitrag zur Klimaschutzoffensive „Baden-Baden setzt auf 37“.

Wie funktionieren Hybridbusse?

Ein paralleler Antrieb auf Elektro- und Dieselmotor sorgt für die nötige Geschwindigkeit. Die Elektromotoren wirken beim Bremsvorgang zusätzlich wie Generatoren und leiten die Energie in die Stromspeicher zurück – die Bremsenergie wird zu Strom. Diese Energie reicht anschließend aus, um kurze Strecken mit niedriger Geschwindigkeit rein elektrisch fahren zu können.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen