Zählerwesen Gas und Wasser

Zählerantrag:
Der Einbau eines Gas-, Wasser- oder Wärmemengenzählers muss schriftlich auf dem entsprechenden Formular beantragt werden. Dieses muss vom Kunden (im Auftrag nur wenn eine Vollmacht des Kunden vorliegt), vom Installateur (eingetragener Installateur im Installateurverzeichnis, evtl. Kopie des Ausweises beifügen) und bei Gaszähler zusätzlich noch vom zuständigen Bezirksschornsteinfeger unterschrieben sein.

Eichgültigkeit der verschiedenen Zähler:
Für alle bei unseren Kunden eingebauten Gas, -Wasser und -Wärmemengenzähler wird ein turnusmäßiger Zählertausch durch den Gesetzgeber gefordert. Der Zählertausch wird von unseren Mitarbeitern durchgeführt. Unsere Kunden informieren wir schriftlich über den bevorstehenden Zählerwechsel. Dieser Service ist kostenlos.
Gas
Balgengaszähler der Größe G4 bis G6 werden alle 8 Jahre, Zähler der Größe G10 alle 12 Jahre und Zähler ab der Größe G16 alle 16 Jahre turnusmäßig ausgewechselt.
Wasser
Wasserzähler für Kaltwasser werden turnusmäßig alle 6 Jahre ausgewechselt
Wärme
Wämemengenzähler werden turnusmäßig alle 5 Jahre ausgewechselt

Staatlich anerkannte Prüfstelle für Messgeräte für Wasser der Stadtwerke Baden-Baden:
Hier werden die Zähler des eigenen Versorgungsgebietes sowie anderer Wasserversorger und Privatkunden aufgearbeitet und neu geeicht.
Selbstverständlich kann in begründeten Fällen auf Antrag des Kunden die Messrichtigkeit des eingebauten Wasserzählers durch eine so genannte Befundprüfung überprüft werden. Der Antrag muss schriftlich erfolgen. Wird keine Abweichung des geprüften Wasserzählers festgestellt, hat der Kunde die Kosten zu tragen. Diese werden von uns nach Aufwand berechnet.

Standrohre zur Wasserentnahme aus der öffentlichen Wasserversorgung:
Auf Grund der hygienischen Anforderungen der Trinkwasserverordnung werden keine Standrohre mehr an Firmen und Privatkunden ausgegeben.

Allgemeine Hausanschlussdurchsicht bei Zählerwechsel:
Werden im Zuge des Zählerwechsels für Gas- oder Wasserzähler bzw. bei der Allgemeinen Hausanschlussdurchsicht technische Mängel festgestellt, werden diese in einem Formblatt dokumeniert und der Kunde von den Stadtwerken Baden-Baden angeschrieben. Der Kunde wird darin aufgefordert, die festgestellten Mängel zu beseitigen.
Weitere Hinweise können Sie dem Infoblatt "Informationen Sicherheitsarmatur" entnehmen.

Erdung elektrischer Anlagen:
Die Verwendung des metallenen Gas- und Wasserrohrnetzes als Erdung für Einrichtungen im Gebäude ist seit dem 1. Oktober 1990 nach den gültigen Normen nicht mehr zulässig. Sollte dies in Ihrem Hause der Fall sein, bitten wir Sie, dies von einem Elektroinstallationsunternehmen überprüfen zu lassen.
Weitere Informationen können Sie dem Infoblatt "Erdung elektrischer Anlagen" entnehmen.

Hotline Störungshotline
Strom, Gas, Wasser
Tel.: 07221 / 277-0
Hotline Kundenportal
Ansprechpartner Ansprechpartner
Peter Riedinger
Tel.: 07221 / 277-420
Fax: 07221 / 277-425

Aktuelle News

Erweiterung des Fahrplanangebotes

mehr »