Historischer Veranstaltungsraum: Das E-Werk Baden-Baden

Ein wahres Schmuckstück: Einst Stromlieferant des Kurhauses und einiger Geschäfte in Baden-Baden, dient das alte E-Werk heute als vielfältig nutzbarer Ausstellungs- und Veranstaltungsraum.

Eine wechselvolle Geschichte

Erstmals am 3. Juli 1898 stellte das E-Werk Strom bereit, vor allem für die Beleuchtung. Acht Jahre später erforderten die Umstellung der öffentlichen Straßenbeleuchtung von Gas auf Strom und eine steigende Nachfrage die Installation von zwei je 450 PS starken Dampfturbinen.
Doch schon 1914 sank die Bedeutung: Nach dem Bau einer 20 kV-Freileitung zur Fremdversorgung wurden die Dieselmotoren nurmehr zur Sicherung der Versorgung angeworfen. 1966 endete schließlich die Eigenerzeugung in Baden-Baden mit der Umstellung von Gleich- auf Wechselstrom. Von nun an diente das Gebäude als Lagerhalle.

Neuer Glanz nach Renovierungsarbeiten

Seit dem Jahr 2000 erstrahlt das alte E-Werk nach Renovierung und Umbau in neuem Glanz – und dies weit über die Grenzen von Baden-Baden hinaus: Die historischen Schalttafeln im nostalgischen Ambiente bildeten über 15 Jahre die eindrucksvolle Kulisse der Talkshow „Menschen der Woche“, moderiert von Frank Elstner. Heute ist das E-Werk der Dreh- und Veranstaltungsort der Talkshow "Nachtcafé" mit Michael Steinbrecher als Moderator.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen